Dienstag, 7. August 2012

Spaß mit Münchens Baustellen

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Irre. Aber alltäglich. Aus diesem Grund halten sich viele Radfahrer verständlicherweise nicht an die Verkehrsregeln. Weil sie für Kfz gemacht werden.

Dass nicht benutzungspflichtige Radwege an Baustellen extrem oft durch blaue Schilder benutzungspflichtig werden, ist wahnsinnig. Das Kvr weiss das, macht aber nichts dagegen. Baufirmen hängen irgentwelche Schilder auf wo Fahrräder drauf sind, egal welche Farbe etc.

Aber unter uns: Die Bedeutung der blauen Schilder kennt eh nur ein Bruchteil der Radler.

Aber das ist alles harmlos im Vergleich zur Vollsperrung der Theresienwiese (wichtige Radverbindung in den Westen) für viele Monate. Das ist der pure Horror. Ich fahre jeden Tag extreme Umwege, mit zig Ampeln in 30-Zonen, ohne Sinn und Verstand.
Würde jemand auf die Idee kommen, eine Hauptverkehrsstr. fast ein halbes Jahr für Kfz voll zu sperren? Mittelalterlich.