Montag, 23. Juli 2012

"Wir sind der Verkehr"

Süddeutsche Zeitung
20.07.2012
Von Marco Völklein

Nur das schlechte Wetter kann sie stoppen: Einmal im Monat treffen sich Radler und fahren als Gruppe durch München - in Zweierreihe und auf den Hauptverkehrsstraßen. Das Gesetzt erlaubt es ihnen, wenn eine kritische Masse erreicht ist. 

Ihr Symbol ist ein stilisiertes Fahrrad und eine Faust. Ihr Name ist "Alfine Rohloff". Und ihr Anliegen ist es, an jedem dritten Freitag im Monat möglichst viele Radfahrer am Fuße der Bavaria zu sammeln, um gemeinsam für ein, zwei Stunden durch die Stadt zu radeln. Bei gemütlichem Tempo. Und wenn es dunkel ist, natürlich auch mit Licht am Rad. Allerdings soll die Fahrt nicht auf teils engen und holprigen Radwegen stattfinden. Sonder auf der Fahrbahn, also dort, wo sonst Autos und Lkw unterwegs sind. ...weiter lesen

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Solange ein Redakteur der 'Süddeutschen Zeitung' die 'Alfine' als Kettenschaltung von Shimano beschreibt, habe ich keine Hoffnung für die 'Radlhauptstadt München'.