Freitag, 10. Juni 2011

Käsekuchen und Kettenöl


Die Bikekitchen München kramt am Pfingstsamstag wieder kräftig im Werkzeugkasten und hilft ehrenamtlich bei der Radreparatur. Die Selbsthilfewerkstatt wird zusammen mit dem Internationalen Mobilitätszentrum (IMZ) bei Green City e.V. organisiert.

Ob Klapprad oder Mountainbike – jeder, der sein Fahrrad reparieren will, kann das seit einigen Monaten mit fachkundiger Unterstützung der Bikekitchen München tun. Gebrauchte Fahrräder werden so wieder verkehrstauglich gemacht oder zu Liebhaberstücken umgebaut. Das nächste Event findet gemeinsam mit dem Internationalen Mobilitätszentrum (IMZ) bei Green City e.V. statt.
Zeit und Ort: Pfingstsamstag, 11. Juni 2011, 14:00 – 20:00 Uhr, Goethestraße 34 (Rückgebäude, EG).

Das zehnköpfige Team steht allen Reparaturwillligen von 5 bis 99 Jahren mit Schraubenzieher und Kettenspanner tatkräftig zur Seite. Technische Vorkenntnisse sind nicht nötig, lediglich die Bereitschaft, selbst Hand anzulegen. Die Teilnahme basiert auf Spenden. Ersatzteile sowie Kaffee und Kuchen gehen gegen einen
Unkostenbeitrag über die Theke.
Die Bikekitchen-Gründerinnen Kirstin Peter und Paulina Klaput haben die Idee der kostenlosen und niedrig schwelligen Selbsthilfewerkstatt aus Kanada mitgebracht. Seit August 2010 organisieren sie unterschiedliche Events in Clubs, auf Straßenfesten, bloggen auf bikekitchen.de und vernetzen Interessierte auf ihrer Facebook-Seite. „Wir wollen vermitteln, dass viele Reparaturen selbst gemacht werden können. Und dass jeder Spaß am Schrauben entwickeln kann“, sagt Kirstin Peter. „Die meisten trauen sich das einfach nicht zu. Außerdem ist es natürlich schöner, das Rad mit guter Musik und netten Leuten gemeinsam in Angriff zu nehmen, als allein im Hinterhof zu sitzen.“

Der Recycling-Gedanke findet bei der Bikekitchen konkrete Umsetzung, zudem ist sie eine kostengünstige Alternative zu Reparaturen beim Fachhändler. Green City e.V. ist daher ein optimaler Kooperationspartner: Beide Vereine setzen sich für nachhaltige Mobilität in München ein. Auf den gemeinsamen Reparatur-Events können die Besucherinnen und Besucher im angeschlossenen Café-Bereich bei Snacks, Kaffee und Kuchen Pause machen und in internationalen Fachzeitschriften zu alternativer Mobilität und aktuellen Rad-Trends schmökern. In den kommenden Monaten sollen die Bikekitchen-Events zu einer umfassenden Informations- und Kommunikationsplattform ausgebaut werden: Filmabende, Kunstausstellungen und Konzerte locken dann hoffentlich auch (bisherige) Nicht-Radler an.

Green City ist seit 1990 als Umweltorganisation in München aktiv. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Bereich Mobilität, Klimaschutz und Stadtgestaltung. Durch vielseitige Methoden, wie Aktionstage, Events oder Umweltbildungsprojekte setzt Green City seine Inhalte um. Dabei fördert der Verein bürgerschaftliches Engagement, Bewusstseinsbildung sowie Diskurs.

Ihre Ansprechpartner
Bikekitchen München e.V. (in Gründung):
Kirstin Peter, bk(at)bikekitchen.de, http://bikekitchen.de, http://facebook.com/bikekitchen
Green City e.V.:
Intl. Mobilitätszentrum (IMZ) bei Green City e.V., Johannes Link, johannes.link(at)greencity.de , 089 / 890668-37
Svenja von Gierke / Öffentlichkeitsarbeit, svenja.vongierke(at)greencity.de, 089-890 668 32

Keine Kommentare: