Montag, 28. Februar 2011

Polizei und ihre Haltegewohnheiten

Es ist ja gut so, wenn die Polizei für Recht und Ordnung sorgt. Manch ein Beamter nimmt es dabei aber selber nicht so genau mit seinen Vorschriften. Unter seinen Vorschriften fällt unter Anderem auch, dass er sich im Straßenverkehr an die StVO zu halten hat. Ausnahmen sind nur in bestimmten Situationen erlaubt (z.B. Blaulichtfahrten).
In diesem Fall parkt ein Polizist den gesamten Fußgänger-, wie auch Radweg zu, nur um dem dunklen Wagen links von ihm, ein Knöllchen wegen Falschparkens aufzudrücken. Hier wird also eine Ordnungswidrigkeit begangen, um selbiges Vergehen bei einem anderen Verkehrsteilnehmer zu bestrafen. Dabei wird sogar die Gefährdung des Fahrradverkehrs billigend in Kauf genommen. Bei der großen Fläche vor dem blauen Wagen, lieber Polizist, hätten Sie diese Gefährdung verhindern können!


Ach ja, ich habe da noch ein nettes Foto, welches aber eher zur Belustigung dienen, als an dieser Stelle den Beitrag visuell unterstützen soll:

Keine Kommentare: