Freitag, 1. Oktober 2010

.
Multifunktionsfläche


Gestern musste ich auf der Denniger Straße sehen, dass offensichtlich Handwerker ihre Steine auf dem Fahrradweg zwischengelagert haben. Das der Fahrradweg als Multifunktionsfläche benutzt wird, ist ja nichts neues. Aber eine solche Dreistigkeit habe ich noch nicht gesehen. Weit und breit sieht man weder Handwerder, noch eine Baustelle oder etwas, was erahnen lässt, dass dort bald gebaut werden soll – obschon das auch kein Grund wäre. Neben dem Fahrradweg sind aber Parkplätze die man hätte nutzen können. So hätte man wenigsten den fließenden Verkehr nicht behindert und gefährdet. Radfahrer sind übrigends auch Verkehrsteilnehmer!!! Langsam geht es mir echt auf die Nerven, immer und immer wieder den Radweg verlassen zu müssen, nur weil irgend ein Ideot meint dort etwas abstellen, oder darauf parken zu müssen. Radfahrer aller Länder vereinigt Euch! Auf, auf in den Kampf! Laßt uns doch alle mal die Leopoldstraße als Fahrradabstellplatz nutzen!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Hallo Highner,

bei so etwas am besten gleich eine email an das KVR als Straßenverkehrsbehörde unter verkehrsmanagement.kvr - at - muenchen.de

Vielleicht auch gleich mit Photo. Mit Hinweis auf die fehlende Verkehrssicherung und die Gefahr, die davon im Dunkeln ausgeht.

Das bewirkt vielleicht nicht sofort etwas, aber wenn
sich die Leute dort ständig beschweren, ändert sich vielleicht auf die lange Sicht einmal etwas. Wenn Du Dir die Mühe eines blog-Eintrags machst, dann ist das ja kaum Zusatzarbeit....

Danke für die Dokumentation!

Grüsse, Shining Raven.