Mittwoch, 21. Juli 2010

Loch im Radweg - Nachtrag


Irgendwann zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen ist das Loch im Radweg an der Münchener Straße geflickt worden. Und das innerhalb einer Woche, was für Kölner Verhältnisse rekordverdächtig wäre. Umso erstaunlicher, da ich die Schadensmeldung erst zur Stadt München geschickt habe, da der Schaden genau auf der Grenze zwischen Unterföhring und München liegt. Das hat aber dennoch gut geklappt, da die Verwaltung meine Mail einen Tag später an die dementsprechende Abteilung der Stadt (?) Unterföhring weitergeleitet und mich dabei sogar in CC gesetzt hat.
Eines finde ich aber schade; wieso wird eine solche Reparatur nicht ordentlich gemacht? Leider ist dieses Loch nun zu einer Huppelpiste geworden, da der Teer nicht geglättet wurde.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mit was sich der liebe Heiner alles beschäftigt, man du sollst arbeiten.... ;-)

Gruß Andre

Zweiradler hat gesagt…

Sieht ja wirklich seltsam aus ... vielleicht war die Walze gerade woanders im Einsatz und nach der Mittagspause hat keiner mehr dran gedacht. :)

Nico