Montag, 7. Juni 2010

Nachtrag zum Bericht "Sigma Hiro Rückleuchte" vom 08.04.2010


Allen Anschein nach hat Sigma die Hiro überarbeitet. Auf der Unterseite der Rückleuchte befindet sich ein Schlitz. Mit Hilfe des Schlitzes und einem 10-Cent Stück soll man die Lampe öffnen, um an die Batterie zu kommen. Bei meiner Lampe gab es gleich unschöne Macken im Gehäuse. Nun hat anscheinend Sigma reagiert und alles ein wenig stabiler gemacht. Zumindest gibt es nun kaum noch Beschädigungen an der Lampe.

Kommentare:

Tobi hat gesagt…

Moin Heiner,
ich habe heute festgestellt, dass der Gummi, mit dem die Lampenhalterung am Sattelrohr befestigt wird, ziemlich schnell spröde und rissig wird.
Wie sind Deine Erfahrungen damit?
Viele Grüße aus Köln,
Tobi

Highner hat gesagt…

Moin Tobi,
das kann ich zwar nicht bestätigen, aber mir vorstellen. Genau diese Bedenken hatte ich schon beim Kauf der Rückleuchte. Ich denke aber dass "Gummi Grün" in Köln Abhilfe leisten kann.
LG
Highner