Donnerstag, 1. April 2010


Fahr ich mit dem Rad, oder gehe ich lieber zu Fuß?

In letzter Zeit bin ich öffters gefragt worden, wieso ich so oft zu Fuß zur Arbeit gehe und nicht das Rad nutze. Schaut Euch den Radweg am Zülpicher Platz an und ihr wisst es. Da kommt nicht mal mehr ein Fußgänger durch! Und das ist eigentlich immer so.
Obwohl...? Warum mekern eigentlich alle Radfahrer über zu schmale Radwege? Ist doch breit genug! Hier reicht der Radweg und der Bürgersteig für den Wagen der Postboten, einen kleinen Transporter und die Mülleimer eines Mehrfamilienhauses. Und das auch noch nebeneinander!

Kommentare:

Holger hat gesagt…

Ich finde sowas einen feinen Zug von den Anwohnern. Die haben halt erkannt wie gefährlich so ein Radweg ist und erteilen damit den Radfahrern eine Fahrbahnnutzungserlaubnis :-)

thomas hat gesagt…

Aprilscherz? Oder lässt du dich tatsächlich von sowas davon abbringen, Rad zu fahren?

Highner hat gesagt…

@Thomas, natürlich war das als Aprilscherz gemeint. Ich sehe es eher wie Holger. Richtig ist aber, dass ich nur selten mit dem Rad zur Arbeit fahre. Das aber nur, damit ich am Morgen noch etwas die Sonne genießen kann.

Highner