Dienstag, 29. September 2009

Kölsche Lösung

Da gibt es beim Dom den Heinrich Böll Platz, den die Menschen queren müssen, wollen sie vom Dom zum Rhein. Leider ist unter diesem Platz die Philharmonie, was eigentlich noch kein Problem darstellen sollte, wäre dort nicht auch noch das unsägliche Desaster mit der Decke dieser Kulturstätte. Die Schritte der Passanten sind angeblich so laut, dass es die Akustik dieses Konzertsaales stört.
Da können wir Menschen von der Erde zum Mond fliegen lassen und sie sogar heile zurück holen, aber eine schalldichte Decke bekommen wir nicht hin?

Leider hat das zur Folge, dass der Hauptteil des Heinrich Böll Platzes sehr oft gesperrt ist und nur ein viel zu schmaler Weg vom Dom zum Rhein bleibt. Bei schönem Wetter ist praktisch kaum noch ein Durchkommen.

Das Einhalten des Betretungsverbotes wird übrigens von mehreren Angestellten überprüft. Ich würde gerne mal wissen was das pro Jahr kostet.

Keine Kommentare: